Alemannischer Chorverband e.V.

 

 

Home
Wir stellen uns vor
150 Jahrfeier
Präsidium
Vereinsliste
Kurse
Termine
Formulare
ACV-News
Aktuelles / Presse
Anzeigen
Links
Impressum
Datenschutz

 

Ehrungen an der Jubiläumsfeier zum 180-jährigen Bestehen des Gesangvereins Maulburg

Datum:  30.10.2022

Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts):
Bürgermeister Jürgen Multner, Werner Zimmermann, Günter Eichin, Harald Beck, Vorstandsmitglied Dieter Klaus und
AVC Präsident Hugo Pfefferle

 

 

Ehrungen an der ACV-Hauptversammlung

Datum:   30.10.2022

Gesangverein Concordia Gersbach 1868 e.V.

Irmgard Sutter vom Gesangverein Concordia Gersbach wurde für 65 Jahre (+2) geehrt.

 

 
GV Gresgen 1864 e.V.

Geehrt wurden: Heinz Kleißler (60 Jahre), Wolfgang Grether (50 Jahre), Rolf Riedacher (50 Jahre), Jörg Kleißler (25 Jahre), Maik Ziegler (25 Jahre), Frank Grether (25 Jahre), Ulrich Dreher (25 Jahre), Heinz Grether (25 Jahre)

Auf dem Bild fehlen: Rolf Riedacher und Wolfgang Grether

 

MGV Eintracht Häg-Ehrsberg 1920 e.V.

Viktor Waßmer (70 Jahre), Erich Philipp (40 Jahre), Thomas Waßmer (40 Jahre), Johannes Haut (25 Jahre), Kurt Maier (25 Jahre), Rolf Frank (25 Jahre), Manfred Frank (25 Jahre)

 

 

Ehrungen beim 40. Herbstfest des Gesangvereins Raitbach

Datum:  8.10.2022

Michael Deiß (40 Jahre); Bernd Strittmatter (40 Jahre); Wolfgang Deiß (50 Jahre); Thomas Jost (50 Jahre); Ernst Jost (60 Jahre); Herbert Paul (40 Jahre); Jörg Jost (40 Jahre); Herbert Maisch (60 Jahre und 40 Jahre Dirigententätigkeit in Raitbach)

Hugo Pfefferle und Herbert Maisch bei der Ehrung für 40 Jahre Dirigententätigkeit

Thomas Jost, der die beiden Ehrenurkunden entgegen genommen hat

 

 

Ehrungen an der Jubiläumsfeier zum 150-jährigen Bestehen des Gesangvereins Dossenbach 1872 e.V.

Datum: 15.05.2022

Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts):
Chorleiter Jürgen Nass( 40 Jahre), AVC Präsident Hugo Pfefferle, Martina Fuchs (40 Jahre),
Vorsitzende des GV Dossenbach Carola Bachthaler

 

Ehrungen an der Generalversammlung GV Bürchau 1920 e.V.

Geehrt wurden:
Erwin Asal (50 Jahre),  Erika Schneider (65 Jahre), Elsa Rützler (70 Jahre)

 

Ehrungen an der Generalversammlung MGV Ried 1877 e.V

Datum:  07.05.2022

Die Geehrten – von links nach rechts:  

Hilda Bauer (40 Jahre Passivmitgliedschaft) , die Vorsitzenden Stefan Kropf und Manfred Georg, Hartmann Kropf (70 Jahre Singen im Chor), Albert Bauer (70 Jahre Singen im Chor), Norbert Eiche (25 Jahre Singen im Chor), Claudia Rümmele und Wolfgang Bühler vom Alemannischen Chorverband

 

 

Ehrungen an der Generalversammlung vom Männerchor Zell

Datum:  23.04.2022

Folgende Sängerkollegen konnten geehrt werden:

  • Paul Weide für 40 Jahre singen im Chor: Leider ist Paul Weide drei Tage vor der GV verstorben. Wir konnten deshalb die Urkunden leider nicht mehr übergeben.
    Der 1.Vorstand, Martin Rümmele, hat sich deshalb mit beiden Urkunden fotografieren lassen, um Paul noch einmal posthum zu ehren.
     
  • Salvatore Gazzana wurde ebenfalls für 40 Jahre singen im Chor zum Ehrenmitglied des Männerchores Zell 1844 e.V. ernannt. Vom ACV wurde er ebenfalls geehrt.
     
  • Franz Kiefer (2.Vorstand) wurde ebenfalls für 40 Jahre singen im Chor zum Ehrenmitglied des Männerchores Zell 1844 e.V. ernannt. Vom ACV wurde er ebenfalls geehrt.
 

Folgende Personen zeigt das Foto (von links nach rechts)
Franz Kiefer, Hugo Pfefferle, Martin Rümmele und Salvatore Gazzana
Foto: Claudia Kübler-Rümmele

 

 

Das Foto zeigt Martin Rümmele (als Vertretung für den verstorbenen Paul Weide) mit der Ehrenurkunde für 40 Jahre singen im Chor
Foto: Claudia Kübler-Rümmele.

 

 

Das Foto zeigt Franz Kiefer mit der Ehrenurkunde für 40 Jahre singen im Chor
Foto: Claudia Kübler-Rümmele

 

 

Das Foto zeigt Salvatore Gazzana. mit der Ehrenurkunde für 40 Jahre singen im Chor
Foto: Claudia Kübler-Rümmele

 

 

Ehrungen an der Generalversammlung Gesangverein Langenau

Datum: 08.04.2022


Ehrungen:
Rolf Werner Rümmele (Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes für 70 Jahre Mitgliedschaft), Ulrich Röttel (Ehrenurkunde des Alemannischen Chorverbandes für 25 Jahre).

 

Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts):
Hugo Pfefferle (Präsident des ACV), Rolf Werner Rümmele(72 Jahre Singen im Chor), Ulrich Röttel (27 Jahre Singen im Chor) und Belinda Spettl.

 

 Ehrung von Rolf Werner Rümmele und Ulrich Röttel

 

Rolf Werner Rümmele /72 Jahre Singen im Chor
(70 Jahren wegen Corona 2020 nicht gefeiert werden)
Ulrich Röttel / 27 Jahre Singen im Chor
(25 Jahre konnten wegen Corona 2020 nicht gefeiert werden)

 

Ehrungen an der Generalversammlung Gesangverein Harmonie Wies
Datum: 19.03.2022

Bild: Martin Rümmele

Überreichen der Ehrenurkunde des ACV
Auf dem Bild zu sehen Helmut Grether/ 50 Jahre und Claudia Kübler-Rümmele

 


Bild: Martin Rümmele


Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts):
Matthias Ruf / 25 Jahre; Hugo Pfefferle (Präsident); Thomas Schwald / 40 Jahre; Helmut Grether / 50 Jahre; Claudia Kübler-Rümmele

 

Helga Diemer neue Vorsitzende des Belchenland Chors Schönau e.V.


Generalversammlung 14.11.2021 Ehrung Gerd Kiefer (60 Jahre Aktivsänger)

Bildrechte: Claudia Kübler-Rümmele
Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts): Gerd Kiefer, Wolfgang Asal, Helga Diemer, Hugo Pfefferle (Präsident), Martin Rümmele (Ehrungsbeauftragter)


Vor wenigen Tagen lud der Belchenland Chor Schönau seine Mitglieder zur Generalversammlung ein. Unter 3G-Bedingungen wurde die Versammlung in der Gemeindehalle von Aitern durchgeführt.
Der Vereinsvorsitzende, Wolfgang Asal, ging in seinem Rückblick noch einmal auf die allgemeine und schwierige Situation seit Corona ein. Besonders wollte er aber noch zwei zusätzliche Vereinsaktivitäten hervorheben, die größtenteils mit dafür gesorgt hatten, dass das Haushaltsjahr nur mit einem leichten Minus abgeschlossen werden konnte. So hatten die über 100 Std ehrenamtlichen Arbeit am Rosenmontag 2020, und ein, von den Frauen organisierter Zwiebelwaieverkauf auf dem Wochenmarkt den Kassenabschluss gerettet.
Im nächsten Jahr wird das Finanzergebnis wohl deutlich schlechter ausfallen, wenn sich die allgemeine Situation nicht deutlich verbessert. Den Vereinen wurde durch Corona, und die damit verbunden Lockdowns und Auflagen einfach die Grundlage entzogen, Erlöse zu erwirtschaften, während die Ausgabenseite unverändert bleibt, so Asal.
Trotz allem Pessimismus konnten aber auch noch zwei erfreuliche Personalien beschlossen bzw. verkündet werden.
So konnte Helga Diemer als Nachfolgerin für Wolfgang Asal gewonnen werden, der nach 20 Jahren als erster Vorsitzender den Stab gerne an die nächste Generation weitgeben wollte. Asal zeigte sich hocherfreut über Diemers Bereitschaft und versprach Ihr als zweiter Vorstand weiterhin beratend und unterstützend zur Seite zu stehen. Die Anwesenden unterstützten dieses Vorhaben ebenfalls und stimmten einstimmig dafür.
Die zweite sehr erfreuliche Personalie war die Ehrung von Gerd Kiefer für 60 Jahr als Aktivsänger. Die Ehrung wurde vom Ehrungsbeauftragten des ACV, Martin Rümmele, und Hugo Pfefferle, Präsident des ACV durchgeführt.
Kiefer, nach wie vor ein tragender Sänger in seiner Stimmlage wird den Verein auch weiterhinaus vollen Kräften unterstützen.
Diemer dankte Asal noch für seine unermüdliche Tätigkeiten und lud die Anwesenden dazu ein, den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen zu lassen.

Claudia Kübler-Rümmele
ACV Pressereferent
 

 


 

150 Jahre Gesangverein Nordschwaben

2018 war das große Jubiläumsjahr des Gesangvereins Nordschwaben.
Insgesamt 150 Jahre durften gefeiert werden.

 

 

 

Der GV Nordschwaben war ursprünglich ein reiner Männerchor.
1993 anlässlich der 125 Jahresfeier, wurde ein Jubiläumschor initiert, bei dem erstmals Frauen mitsingen durften. Was als Projektchor zuerst nur dazu diente, die Jubiläumsfeier würdig zu gestalten, wurde dann doch weitere 25 Jahre erfolgreich weitergeführt. Natürlich vollzog sich die Umstellung auf einen gemischten Chor nicht ohne Protest. Es bedurfte von beiden Seiten viel Verständnis, Einfühlungsvermögen und Toleranz.

Ein Glücksfall für den neuen gemischten Chor war die Verstärkung mit Frauen- und Männerstimmen aus Warmbach.  Man verstand sich nicht nur auf der Bühne sehr gut, sondern auch privat bildeten sich viele Freundschaften heraus.
Der Gesangverein Nordschwaben in seiner jetzigen gemischten und verstärkten Form war aus dem Jubiläum 1993 entstanden, und kann 2018 gemeinsam das 150 jährige Jubiläum begehen.
 

Gefeiert wurde mit zwei Veranstaltungen:

Am 25.Februar 2018 veranstaltete der GV Nordschwaben einen Konzerttag unter dem Motto:
„Seit 150 Jahren wird gesungen im Dorf“
Neben dem gemischten Chor sorgte auch der Frauenchor von Nordschwaben„Just for Fun“, ein Ableger des Gesangvereins für einen glanzvollen Start in das Jubiläumsjahr. Grußworte wurden dabei von Bürgermeister Eberhard von Rheinfelden und auch vom Präsidenten des Alemannischen Chorverbandes, Hugo Pfefferle, überbracht.Der Nachmittag gehörte den Gastchören, wie dem Gemischten Chor Dossenbach, dem Gospelchor Dossenbach und dem dem Gesangverein Raitbach, die Ihrerseits das Publikum sehr gut unterhalteten.

Am Sonntag, 23.September 2018 folgte dann ein zweiter großer Konzerttag.
Begonnen wurde mit einem Gottesdienst, der tatkräftig vom Chor „Just for Fun“ mitgestaltet wurde.
Der anschließende Frühschoppen und das Mittagessen wurde von den Dinkelbergmusikanten souverän umrahmt.
Frisch gestärkt gehörte der Nachmittag dem Chorgesang.
Die Gastchöre wie die „Singgemeinschaft Degerfelden-Eichsel“, der „GV Gresgen“, die „ChoriFeen“ aus Kürnberg und nicht zuletzt der Frauenchor „Just for Fun“ sorgten Ihrerseits für einen tollen und sehr unterhaltsamen Nachmittag. Das war nicht nur ein wunderbarer Tag , sondern auch ein absoluter Höhepunkt im Jubiläumsjahr.
Auch wenn es viel Arbeit war, und nicht immer alles reibungslos gelaufen ist, hat es sich voll und ganz gelohnt. Es kann nur gehofft werden, dass ein jeder viel Schwung und Elan aus diesen beiden Veranstaltungen mitnehmen konnte, damit bestehende oder künftige Probleme beherzt angegangen werden können – ganz nach dem Motto: Aufgeben ist keine Option

Claudia Kübler-Rümmele/2018


 

Mit dem Stimm-TÜV zu schönerem Gesang

   
 

Über die kompetenten Referenten Michael Herrmann und Jacqueline Forster freut sich Verbandschorleiter Jürgen Nass.

Foto: Rümmele

 

Der Alemannische Chorverband (ACV) richtete für seine Mitglieder eine Stimmbildung aus. Rund 70 Personen nahmen mit großer Motivation daran teil und lernten von Michael Herrmann und Jacqueline Forster viel Interessantes und Nützliches im Umgang mit dem Werkzeug Stimme.

Forster, Opernsängerin und erfahrene Musikpädagogin, vermittelte die Technik, während Herrmann, Pianist, Dirigent und Komponist, den gesanglichen Teil übernahm.
Forster führte die Anwesenden in den Stimm-TÜV ein, und erklärte anschaulich, wie jeder mit ein bisschen Training von ihm profitieren kann. Lockere Bewegung, gespannte (aber nicht verspannte) Dynamik, Lockerheit in den Schultern, eine freie, nicht blockierte Mittelachse, die vom Scheitel bis zur Sohle schwingen und vibrieren kann, das Wissen um die Atmung und was genau beim Ein- und Ausatmen geschieht, das ist laut Forster das Handwerkszeug, mit dem jeder die richtigen Resonanzen im Körper erzeugen und sein eigenes Klangbild erheblich verbessern kann.

Herrmann setzte die erlernte Technik in die Praxis um. Großen Wert legte er dabei auf Haltung und Intonation, ohne dabei stimmlich zu kräftig zu werden. Singen, so Herrmann, sei 70 Prozent Hören und nur 30 Prozent Singen, doch gerade am Zuhören fehle es oft. Zuhören erfordere Konzentration, Aufmerksamkeit und Zurücknahme der eigenen Person. Im Halbkreis um das Klavier stehen, sich ein Gegenüber suchen, die Lieder fast auswendig vortragen und dabei dem Nachbarn zuhören – das hörte sich anfangs zwar schwierig an,
war aber einfacher als gedacht und vom Klangerlebnis her überwältigend. Innerhalb von kurzer Zeit wurden so drei, teils neue Lieder auf einem bereits hohem Grundniveau einstudiert.